Klangraum und Klangbild

«Sinn und Ziel der Entwicklung des Naturschallwandlers ist es, dem Menschen ein möglichst naturnahes Hören nach den Gesetzen der Physik zu ermöglichen.»

Die Geometrie des Klangraumes

Da die Natur ausschließlich mit kugelförmigen Schallfeldern arbeitet, ist die Erzeugung eines Kugelschalls die wesentlichste Anforderung an den Naturschallwandler.
Hierzu bedarf es der Synchronisation mehrerer baulicher Ebenen und Elemente. Nur so entsteht für den Hörer das erstaunliche Phänomen, welches wir als «akustisches Hologramm» bezeichnen.

Aus dieser feinsten Synchronisation ergibt sich eine präzise Ortbarkeit der Schallquellen, die eindeutig definierte Positionierung der Stimmen und Instrumente, sowie die gänzlich harmonische Verteilung des erzeugten Kugelschalls im gesamten Raum (mit dem Menschen im Zentrum bei therapeutischer Anwendung).

Die Harmonie des Klangbildes

Im Gleichgewicht mit dieser naturgemäßen Geometrie steht die Gestaltung des Klangbildes. Das Hören als evolutionärer Primärsinn des Menschen bedarf für die Erhaltung einer gesunden Hörfähigkeit höchstmöglicher Harmonie und vollständiger Information.

Das räumlich-holografische Klangbild der SUNRAY ist ideal dazu geeignet, vom Hörer ganzheitlich aufgenommen und verarbeitet werden zu können.

Es entsteht eine Balance aller Frequenzen zueinander und miteinander, verbunden mit einer emotionalen Berührung sowie dem tiefen Gefühl des Loslassens und Entspannens.

Ein satter, aber nicht aufdringlicher Baß, ein ausgewogenes, breites und lebendiges Mittenspektrum und feine, klare Höhen. Auch nach mehreren Stunden des Musikgenusses bleibt das Hören unangestrengt und Sie fühlen sich gelöst und erholt.“

Seit ein paar Jahren werden immer mehr positive Erfahrungen gemacht in der Anwendung der Naturschallwandler für die Hörregeneration mittels «Mundus-Basisverfahren».

Deshalb bilden wir dafür neu auch HörtrainerInnen in der Schweiz aus. Sie finden mehr Informationen unter dem Menupunkt «Schulungen».